Home Der Göttinger ELCH
Ausgezeichete Elche:
 Verleihung   Fotos   Urkunde   Vita   Werke   Nachruf 
1997 Chlodwig Poth
1999 Robert Gernhardt
2000 Gerhard Polt
2001 Harry Rowohlt
2002 Marie Marcks
2003 F.W. Bernstein
2004 Emil Steinberger
2005 Otto Waalkes
2006 Hans Traxler
2007 Ernst Kahl
2008 Biermösl Blosn
2009 Helge Schneider
2010 Olli Dittrich
2011 Josef Hader
2012 Franziska Becker
2013 Michael Sowa
2014 Georg Schramm
2015 Rudi Hurzlmeier
2016 Max Goldt
2017 Gerhard Gläck
News
Geschichte
Oheim Lichtenberg
Rudeltreffen
Rudeltreffen II
Links
Impressum

U R K U N D E

zur Verleihung des

Göttinger ELCH 1999

an den Dichter, Maler, Zeichner, Schriftsteller und Theoretiker

Robert Gernhardt

- Frankfurt -

Robert Gernhardt ist das definitive Multi-Talent in der deutschen Kunst und Literatur der letzten drei Jahrzehnte. Seine Beiträge in den von ihm mitbegründeten Zeitschriften PARDON und TITANIC definierten den Humor und die Satire deutscher Herkunft neu und mit erheblichen Folgen. Sein dichterisches Werk steht in der Tradition der Giganten des Genres - und ist dennoch ganz und gar "Gernhardt".

Seine Gemälde, sein Theaterschaffen, seine Prosa, seine Essays, die Arbeiten für Film, Fernsehen und Rundfunk - in jedem Bereich hat Gernhardt Außerordentliches geleistet, hat innovative und evocative Elemente kulminieren lassen in einem einzigartigen künstlerischen Oeuvre, welches die Würdigung durch den Göttinger ELCH mehr als verdient hat.
Gernhardts Werke verbinden Begriffe wie "Humor" und "Weisheit" in bislang ungeahnter Weise auf höchstem Niveau.
Seine Arbeit hat somit eine Ausnahmestellung in der Bildenden Kunst unseres Jahrhunderts inne - und wird weit hinein in Zukünfte strahlen.

Göttingen, 1. Januar 1999

Für die Jury :

Dr. Rainer Kallmann
Oberbürgermeister der Stadt Göttingen

Die Jury 1999 :
Kulturamt Göttingen - Hilmar Beck
Ausstellungsbüro Göttingen - WP Fahrenberg
Arkana Verlag Göttingen - Tete Böttger
Caricatura Galerie Kassel - Achim Frenz & Andreas Sandmann
ELCH-Preisträger 1997 - Chlodwig Poth