Home Der Göttinger ELCH
Ausgezeichete Elche:
 Verleihung   Fotos   Urkunde   Vita   Werke   Nachruf 
1997 Chlodwig Poth
1999 Robert Gernhardt
2000 Gerhard Polt
2001 Harry Rowohlt
2002 Marie Marcks
2003 F.W. Bernstein
2004 Emil Steinberger
2005 Otto Waalkes
2006 Hans Traxler
2007 Ernst Kahl
2008 Biermösl Blosn
2009 Helge Schneider
2010 Olli Dittrich
2011 Josef Hader
2012 Franziska Becker
2013 Michael Sowa
2014 Georg Schramm
2015 Rudi Hurzlmeier
2016 Max Goldt
2017 Gerhard Gläck
News
Geschichte
Oheim Lichtenberg
Rudeltreffen
Rudeltreffen II
Links
Impressum

U R K U N D E

Zur Verleihung des

Göttinger ELCH 1997

An den Satiriker, Zeichner, Schriftsteller, Maler und Journalisten

Chlodwig Poth

- Frankfurt -

Chlodwig Poth hat seit 1945 die Entwicklung unseres Landes zeichnerisch und schriftstellerisch analysiert und ironisch kommentiert. Seine Werke sind "fernab von banaler Tagespolitik" Schlaglichter auf das Leben und Arbeiten in der Bundesrepublik. Poth ist einer der letzten großen, verzeihenden Moralisten...

Handwerklich knüpft sein Gesamtwerk dabei an die Meisterzeichnungen der Renaissance und der Dürerzeit an. Inhaltlich sind seine Werke gleichermaßen prophetisch, zeitgemäß und retrospektiv erhellend.

Seine Bilder sind für uns Zeitgenossen das, was sie auch für spätere Generationen bleiben werden :
weise, witzig und : wichtig.

Göttingen, 1. September 1997

Für die Jury :

Dr. Rainer Kallmann
Oberbürgermeister der Stadt Göttingen

Jury 1997 :
Arkana Verlag Göttingen - Ausstellungsbüro Göttingen - Caricatura Galerie Kassel - Lappan Verlag Oldenburg - Stadt Göttingen